Polnisch-Deutsche Jazzmusik in der Tonne

polishconnection_news
The Polish Connection (Foto v.l.: Leszek Zadlo, Saxophon; Günter „Baby“ Sommer, Schlagzeug; Vitold Rek, Bass – Fotografen v.l.: Leszek Owca LFO ART, Peter E. Rytz, Emanuela Danielewicz)

The Polish Connection wird am Freitag, den 30.9., um 20 Uhr im Jazzclub Tonne zu Gast sein und das Publikum mit polnischem Melodienreichtum und deutscher Spielenergie begeistern. Günter „Baby“ Sommer, renommierter Jazz-Musiker und Schlagzeuger aus Dresden, rief The Polish Connection vor mehr als zwanzig Jahren ins Leben. Zur Formation gehören der Bassist Vitold Rek und der Saxophonist Leszek Zadlo. Alle Musiker sind derzeit als Dozenten an deutschen Musikhochschulen tätig.

Im Interview mit Günter „Baby“ Sommer verriet dieser, aus welchem Grund er das Projekt The Polish Connection damals startete. Im Jahre 1994 lud er seine polnischen Kollegen Vitold Rek und Leszek Zadlo zu sich nach Konstanz an den Bodensee ein, um mit ihnen gemeinsam die Musik für eine Tanzperformance mit dem Titel „Polski Blues“ zu erarbeiten.

S. Winkler: Was verbirgt sich hinter der Tanzperformance „Polski Blues“?

G. Sommer: Eigentlich ist „Polski Blues“ ein Buch, welches vom Autor Janosch geschrieben wurde. Es ist eine Hommage an seine polnische Heimat und das Leben. Das Buch inspirierte mich so sehr, dass ich der Choreografin eines Tanztheaters, mit dem ich lange zusammen gearbeitet habe, vorgeschlagen habe, die Musik für eine Tanzperformance zu komponieren.

Sommer machte sich daraufhin auf die Suche nach geeigneten Musikern für dieses Projekt. Er war oft auf dem Jazz Jamboree Festival in Warschau und baute sich ein großes Netzwerk aus Jazzmusikern aus der ganzen Welt auf. Zu ihnen gehören u. a. Tomasz Stañko und Michał Urbaniak. Auch Vitold Rek und Leszek Zadlo sind ihm dort aufgefallen. Mit ihnen gründete er daraufhin The Polish Connection.

„Wir Musiker sind sehr umtriebig. Jeder hat seine eigenen Soloprojekte und ist in verschiedenen Formationen unterwegs“, sagt Sommer. Das Konzert im Jazzclub Tonne sei für ihn ein Anlass, mit The Polish Connection wieder intensiver zu proben. Er verriet außerdem, dass in nächster Zeit auch in Krakau Konzerte des Trios stattfinden werden. Details wolle er demnächst bekannt geben.