Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Vortrag

Veranstaltungen Listen Navigation

Oktober 2016
6€ / ermäßigt 5€

Geschichte des königlichen Palais´ in Wrocław

Donnerstag, 13.Oktober.2016 von 19:00 - 21:00
Kraszewski-Museum,
Nordstraße 28
Dresden, 01099
+ Google Karte
GeschichtePalais

Referentin: Halina Okólska, Städtisches Museum Breslau - Die Geschichte des königlichen Palais´ in Wrocław ist sehr bewegend. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde es durch Baron Heinrich Gottfried von Spätgen erbaut. Nach dessen Tod im Jahr 1750 wählte der neue Herrscher Schlesiens, Friedrich II., das Palais als neue Residenz. In diesem Zusammenhang wurde das Gebäude in den Jahren 1751-1753 durch Johann Baumann um einen Seitenflügel, die sog. barocke Verbindung, erweitert. Heute befindet sich im königlichen Palais das Städtische Museum Breslau.

Erfahren Sie mehr »
6€ / ermäßigt 5€

Wrocław – Räume voller Schönheit

Donnerstag, 20.Oktober.2016 von 19:00 - 21:00
Kraszewski-Museum,
Nordstraße 28
Dresden, 01099
+ Google Karte
RaumevollerSchoenheit

Referentin: Grażyna Adamczyk-Arns, Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft für die Revitalisierung Wrocławs - Zusammen mit der spanischen Stadt San Sébastian trägt Wrocław (Breslau) den Titel Kulturhauptstadt Europas 2016. Dieser Titel ist für die Stadt eine Chance, ihre wechselvolle Geschichte zu erzählen und international wahrgenommen zu werden. Sie wurde von Polen, Böhmen und Preußen, Katholiken, Protestanten und Juden geformt. 1944 zur Festung erklärt, war Breslau zum Ende des Krieges weitgehend zerstört. Danach wurde die Stadtbevölkerung komplett ausgetauscht – die neuen Bewohner kamen aus…

Erfahren Sie mehr »
6€ / ermäßigt 5€

Auf dem wilden Feld. Die Geschichte der Breslauer Avantgarde

Donnerstag, 27.Oktober.2016 von 19:00 - 21:00
Kraszewski-Museum,
Nordstraße 28
Dresden, 01099
+ Google Karte
BreslauerAvantgarde

Referentin: Dorota Monkiewicz, Direktorin des Museums für zeitgenössische Kunst in Breslau - Breslau, eine Stadt in den sog. wiedergewonnenen Gebieten, die vor dem Krieg nahezu eine Million Einwohner zählte, konnte über Jahrzehnte die Kriegszerstörungen nach den Kämpfen um die „Festung Breslau“ nicht überwinden. Auf diesem „wilden Feld“ im Grenzgebiet eines kommunistischen Landes, am Schnittpunkt unterschiedlicher Kulturen und Migrationen, schufen die Breslauer Künstler ihren eigenen Mikrokosmos im Geiste der Freiheit und Unabhängigkeit. Im Vordergrund standen mutige Experimente und die internationale Zusammenarbeit…

Erfahren Sie mehr »
November 2016
Eintritt frei

„Und die Mauern fielen“ – wie aus Breslau eine Großstadt wurde. Geschichte der Stadt in Karten und Luftbildern.

Donnerstag, 3.November.2016 von 19:00 - 21:00
Stadtmuseum Dresden,
Wilsdruffer Straße 2
Dresden, 01067
VortragKartenBreslau

Referent: Dariusz Gierczak, M.A. Wiss. Mitarbeiter für historische Ostmitteleuropaforschung Herder-Institut Marburg – Institut der Leibniz-Gemeinschaft Bereits im Mittelalter war Breslau eine der wichtigsten und größten Städte in Polen. Später regierten dort die Böhmen und Habsburger. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts waren jedoch weitere Entwicklungsmöglichkeiten so gut wie ausgeschöpft. Erst die Schleifung der Stadtbefestigungen und die industrielle Revolution brachten weitere Entwicklungsimpulse, welche die Grundlage für die heutige Stadtentwicklung schufen.

Erfahren Sie mehr »
6€ / ermäßigt 5€

Gespräch mit dem Stadtschreiber aus Breslau – Marko Martin erzählt über das heutige Breslau

Sonntag, 6.November.2016 von 17:00 - 19:00
Kraszewski-Museum,
Nordstraße 28
Dresden, 01099
+ Google Karte
StadtschreiberMarkoMartin

Am 15. April 2016 trat Marko Martin seine Arbeit als Stadtschreiber in Breslau an. Das vom Deutschen Kulturforum östliches Europa ausgeschriebene Wanderstipendium hat zum Ziel, das gemeinsame kulturelle Erbe der Deutschen und ihrer Nachbarn in jenen Regionen Mittel- und Osteuropas bekannt zu machen, in denen Deutsche gelebt haben bzw. heute noch leben. Martin berichtete fünf Monate lang über die Ereignisse, Besonderheiten und Begegnungen in Breslau und publizierte diese über ein Onlinetagebuch: www.stadtschreiber-breslau.de Marko Martin, geboren 1970 in Burgstädt (Sachsen), verließ…

Erfahren Sie mehr »
fällt leider aus

Aus der Geschichte der Stadt Breslau/Wrocław. Architekten, die das Stadtbild prägten

Donnerstag, 10.November.2016 von 19:00 - 21:00
Kraszewski-Museum,
Nordstraße 28
Dresden, 01099
+ Google Karte
GeschichteBreslau

Aus gesundheitlichen Gründen des Referenten muss der Vortrag leider ausfallen! Referent: Dr. Maciej Łagiewski, Direktor des Städtischen Museums Breslau - Die Architektur des 20. Jahrhunderts hat das Stadtbild Breslaus/Wrocławs beständig verändert, auch wenn etliche der zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstandenen Gebäude bereits während der Belagerung der Stadt im Jahr 1945 zerstört wurden. Die vielen bis heute erhaltenen modernen öffentlichen Gebäude und Wohnhäuser prägen das charakteristische Stadtbild der Hauptstadt der Wojewodschaft Niederschlesiens und begeistern bis heute seine Einwohner und Touristen…

Erfahren Sie mehr »
+ Export angezeigte Veranstaltungen