Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Unkenrufe

Sonntag, 14.Oktober von 15:00 - 17:00

4€ - 5€

Der Kunsthistoriker Alexander Reschke lernt 1989 bei einem Besuch in Danzig – der Stadt seiner Kindheit – die energische polnische Restauratorin Aleksandra Piątowska kennen. Genauso wie er ist sie verwitwet und wurde aus ihrer Heimat vertrieben. Eigentlich stammt sie aus Wilna, heute Vilnius in Litauen. Bei einem gemeinsamen Abendessen haben sie eine Eingebung: Was wäre, wenn sie beide eine Stiftung gründeten, die Vertriebenen eine Bestattung in ihrer Heimat ermöglicht? Eine Art Versöhnungsfriedhof für Deutsche in Danzig und für Polen in Wilna.

Wenige Monate später ist aus ihrer Idee Wirklichkeit und aus den beiden ein Paar geworden. Gemeinsam haben sie eine Stiftung mit polnischen und deutschen Gesellschaftern gegründet. Als die erste Beisetzung auf dem Danziger Versöhnungsfriedhof stattfindet, haben Aleksandra und Alexander Tränen der Rührung in den Augen. Doch es gibt einen Wermutstropfen: Bei den Russen in Wilna fand ihre Idee bisher keinen Anklang. Außerdem dauert es nicht lange, bis der Versöhnungsfriedhof mehr und mehr kommerziell vermarktet wird, während Aleksandras und Alexanders Herzensanliegen der Völkerversöhnung in den Hintergrund rückt. Die Kraft des Kapitalismus wird stärker, die harte Währung siegt über die rein ideellen Absichten.

Drama/Liebesfilm, D/P 2004, 98 min, Regie: Robert Gliński

Foto: Ziegler Film / Krzysztof Wellman

Details

Datum:
Sonntag, 14.Oktober
Zeit:
15:00 - 17:00
Eintritt:
4€ - 5€
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstaltungsort

Kraszewski-Museum
Nordstraße 28
Dresden, 01099