Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltungen Suche

September 2018

Feierliche Eröffnung der 6. Polnisch-Deutschen Kulturtage

Donnerstag, 27.September von 19:00 - 21:00
Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2
Dresden, 01067
nur mit Einladung

Die Eröffnungsfeier wird begleitet von dem vielfach ausgezeichneten Akkordeonspieler Rafał Łuc, Magdalena Bojanowicz (Cello), Preisträgerin des polnischen Kulturpreises Paszporty Polityki, und Cezary Duchnowski, Gründer des Studienfaches Computervertonungen an der Musikakademie Breslau. Rafał Łuc studierte an der Königlichen Musikakademie und an der Karol-Lipiński-Musikakademie in Breslau klassisches Akkordeon. Bereits mit zehn Jahren stand das Ausnahmetalent das erste Mal auf der Bühne und hatte fünfzehnjährig sein Konzertdebüt mit dem Wrocław Philharmonic Orchestra. Sein Akkordeon der Marke Pigini Sirius Millenium ist eine Einzelanfertigung und…

Mehr erfahren »

Susan Weinert W.O.W. Trio

Samstag, 29.September von 20:00 - 22:00
Jazzclub Tonne, Tzschirnerplatz 3-5
Dresden, 01067
16€ - 22€

Seit über 30 Jahren touren Susan und Martin Weinert gemeinsam durch die Welt und absolvierten in dieser Zeit mehr als 3000 Konzerte. Nur so konnte die atemberaubende Art des intuitiven Zusammenspiels dieses Ausnahmeduos entstehen. Skandinavisch schwebende Klangkaskaden, orientalisch und afrikanisch gefärbte Rhythmen sowie sphärische Balladen – das Spektrum, welches die Künstlerin auf ihrer akustischen Gitarre entstehen lässt, ist groß. Durch die Verbindung der Harmonien der europäischen Klassischen Moderne und des zeitgenössischen Jazz mit Rhythmen aus der ganzen Welt entsteht ein ganz…

Mehr erfahren »

Führung „Friedenskirchen in Schlesien – Weltkulturerbe der UNESCO. Fotografien von Barbara Górniak“

Sonntag, 30.September von 15:00 - 16:00
Kraszewski-Museum, Nordstraße 28
Dresden, 01099
6€ - 7€

»Als herausragende Zeugnisse eines außergewöhnlichen Aktes der Toleranz seitens der katholischen Habsburger Kaiser im protestantischen Schlesien« würdigte die UNESCO 2001 die Friedenskirchen in Świdnica (Schweidnitz) und Jawor (Jauer). Die zwei in Niederschlesien gelegenen Kirchen waren in Folge des Westfälischen Friedens von 1648 entstanden, mit dem der 30-jährige Krieg beendet wurde. Eine dritte Kirche dieser Art in Głogów (Glogau) existiert heute nicht mehr. Die baulichen und architektonischen Lösungen der Gotteshäuser, die in vergleichbarer Form in der Holzarchitektur nirgendwo anders zu finden…

Mehr erfahren »

Oktober 2018

Vergangenheit ist Heute – ein literarischer Abend mit Jolanta Kosowska

Donnerstag, 4.Oktober von 18:00 - 19:30
Kraszewski-Museum, Nordstraße 28
Dresden, 01099
frei

Es gibt Orte, an denen die Zeit eine Schleife dreht – als ob sie irreal wären, voller unausgesprochener Worte und Mythen, bewohnt durch Geister der Vergangenheit: wie Triora, ein kleines Dorf am Rande der Ligurischen Alpen. Im 16. Jahrhundert kam es zur Verbrennung dutzender unschuldiger Frauen, die als Hexen galten. Heute verschmelzen die Geister mit der Realität und schaffen eine Aura, die anziehen, überraschen und erschrecken kann. Hier kreuzen sich die Wege von vier jungen Menschen: einem im Konflikt mit…

Mehr erfahren »

„Literarischer Reiseführer Danzig“ – mit dem Autor Peter Oliver Loew

Sonntag, 7.Oktober von 15:00 - 16:30
Kraszewski-Museum, Nordstraße 28
Dresden, 01099
5€ - 6€

Danzig ist eine faszinierende Stadt: Gelegen zwischen blauem Meer und grünem Hügelland, zwischen glänzender Geschichte und einem dramatischen 20. Jahrhundert, hat sie immer wieder Schriftsteller und Künstler angeregt. In seinem neu aufgelegten »Literarischen Reiseführer« spaziert Peter Oliver Loew durch die Straßen und Gassen der alten Stadt. Acht Strecken führen durch das historische Herz, an der Marienkirche vorbei bis zum Mottlauhafen und zur Werft: Hier hat sich über Jahrhunderte hinweg so viel ereignet, dass es gleich für mehrere Städte dieser Größe…

Mehr erfahren »

Die Blechtrommel

Donnerstag, 11.Oktober von 18:30 - 21:00
Kraszewski-Museum, Nordstraße 28
Dresden, 01099
frei

Der Held des Films, Oskar Matzerath, kommt als frühreifer und hellhöriger Säugling zur Welt. Skeptisch nimmt er das Wort des mutmaßlichen Vaters: »Er wird später einmal das Geschäft übernehmen« und seiner Mutter: »Wenn der kleine Oskar drei Jahre alt ist, soll er eine Blechtrommel bekommen«, zur Kenntnis. Um der Welt der Erwachsenen zu entgehen, stellt er am dritten Geburtstag sein Wachstum ein, entwickelt sich aber männlich weiter. Ein arrangierter Sturz von der Kellertreppe ist die äußerliche Erklärung für seine Familie…

Mehr erfahren »

Unkenrufe

Sonntag, 14.Oktober von 15:00 - 17:00
Kraszewski-Museum, Nordstraße 28
Dresden, 01099
4€ - 5€

Der Kunsthistoriker Alexander Reschke lernt 1989 bei einem Besuch in Danzig – der Stadt seiner Kindheit – die energische polnische Restauratorin Aleksandra Piątowska kennen. Genauso wie er ist sie verwitwet und wurde aus ihrer Heimat vertrieben. Eigentlich stammt sie aus Wilna, heute Vilnius in Litauen. Bei einem gemeinsamen Abendessen haben sie eine Eingebung: Was wäre, wenn sie beide eine Stiftung gründeten, die Vertriebenen eine Bestattung in ihrer Heimat ermöglicht? Eine Art Versöhnungsfriedhof für Deutsche in Danzig und für Polen in…

Mehr erfahren »

Konzert des Sound Factory Orchestra

Donnerstag, 18.Oktober von 19:30 - 21:30
Hochschule für Musik Dresden Carl Maria von Weber, Wettiner Platz 13
Dresden, 01067
frei

Im Jahr 2010 schlossen sich Studierende und Absolventen der Karol-Lipiński-Musikakademie in Wrocław, der Folkwang Universität  der Künste Essen sowie der Hochschule für Musik Dresden zum »Sound Factory Orchestra« zusammen. In Proben und Workshops lernten sie die aktuellsten zeitgenössischen Interpretationstechniken für Neue Musik kennen. Ihr erstes Konzert gaben sie im Mai desselben Jahres in Wrocław. Seitdem absolvierten sie bereits über 50 Konzerte in Polen, Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Das Orchester konzentriert sich ausschließlich auf zeitgenössische Musik und Werke des 20.…

Mehr erfahren »

„Ein deutsches Tagebuch“ – mit dem Autor Stefan Chwin

Freitag, 19.Oktober von 19:00 - 20:30
Kraszewski-Museum, Nordstraße 28
Dresden, 01099
8€ - 10€

Wieso schreibt ein polnischer Autor ein deutsches Tagebuch? Warum solch ein Buch siebzig Jahre nach dem Ende des verheerenden Krieges, mit dem Deutschland Polen überzogen hat? Weil die Nachbarschaft der beiden Länder– längst ein Musterbeispiel an Friedfertigkeit – nie ganz einfach sein wird. Und weil sie aufmerksame, kritische Beobachtung braucht. Die liefert seit vielen Jahren Stefan Chwin - der Autor europaweit bekannter Romane. 1949 wurde er in Gdańsk geboren und lebt heute als Schriftsteller, Literaturwissenschaftler und Publizist in seiner Heimatstadt.…

Mehr erfahren »

Finissage der Sonderausstellung „Friedenskirchen in Niederschlesien – Weltkulturerbe der UNESCO. Fotografien von Barbara Górniak“

Sonntag, 21.Oktober von 15:00 - 16:00
Kraszewski-Museum, Nordstraße 28
Dresden, 01099
4€ - 5€

Zum Ende der aktuellen Sonderausstellung wird die Kunsthistorikerin Katarzyna Sonntag einen Vortrag zum Thema »Die Friedenskirchen in Schlesien – Ein Verdienst des Westfälischen Friedens vor 370 Jahren« halten. Die Schlesischen Friedenskirchen, gebaut mit strengen Auflagen im 17. Jahrhundert, begeistern heute jeden, der sie besichtigt. Gehalten im schlichten Fachwerkstil, überraschen sie im Inneren durch eine üppige barocke Ausstattung. Sie gehören zu den größten sakralen Bauten in Europa und sind heute lebendige Stätten der polnisch-deutschen, schlesischen Kulturlandschaft. Katarzyna Sonntag, geborene Wieczorek, studierte…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren